GalleAmangalla

A COLONIAL DESIGN DREAM

Im prächtigen Kolonialbau des Amangalla im 1663 von den Niederländern gegründeten Städtchen Galle, dessen Festung und Altstadt zum Unesco-Weltkulturerbe gehören, ...

IHRE REISEDESIGNERIN FRANZISKA GLATZEL

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse an dieser wundervollen Reise. Ich habe die Destination intensiv bereist und die schönsten Hotels getestet.

FRANZISKA GLATZEL

GalleAmangalla

BESCHREIBUNG

Im prächtigen Kolonialbau des Amangalla im 1663 von den Niederländern gegründeten Städtchen Galle, dessen Festung und Altstadt zum Unesco-Weltkulturerbe gehören, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Schon von Weitem sieht man das einladende Strahlen des schneeweißen, stuckverzierten Luxushotels. Am Eingang wartet traditionell gekleidetes Personal und führt einen formvollendet in die mit dunklen Holzmöbeln stilvoll gestaltete Lobby. Direkt nebenan befindet sich die Bibliothek mit ihren wunderbaren alten Büchern und Bildern aus vergangenen Zeiten, die einen an die elegante Lebensweise der Kolonialherren erinnern. Hier wird die Kolonialgeschichte geradezu zelebriert. Der moderne Komfort und Luxus des Amangallas sind so feinfühlig und diskret in das ehrwürdige Haus integriert, dass es scheint, als sei alles schon immer da gewesen. Zur Entspannung geht man nicht etwa ins Spa, sondern in das preisgekrönte The Baths, wo den Herren auch ein Barbier zur Verfügung steht. Im herrlichen Garten spenden 200 Jahre alte Bäume kühlenden Schatten und bilden einen Ruhepol inmitten des geschäftigen Treibens der lebendigen Stadt.

GalleAmangalla

LAGE

Das Amangalla Hotel ist vom lebhaften Stadtzentrum Galle/Hikkaduwa ca.1 km entfernt und in nächster Nähe findet man einige Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel Cargills Food City, das internationale Cricket Stadion und das Viertel Galle Fort. Nach einer ca. 40-minütigen Fahrt erreicht man den malerischen Hafen Mirissa, wo man mit ein bisschen Glück sogar Wale beobachten kann. Zum internationalen Flughafen Bandaranaike beträgt die Fahrtzeit ca. 4 Stunden.

SriLanka_Galle_Fort_Hotel.jpg

GalleAmangalla

ZIMMERKATEGORIEN

In den Bedrooms und Chambers (ca. 45qm) geben der bezaubernde Kolonialstil des Interieurs und edle Teakholzböden den strahlend weißen Wänden und runden Fensterbögen einen unvergleichlichen Charme. Wunderschöne Himmelbetten und große Bäder mit freistehender Badewanne und separater Dusche gehören ebenso zur exklusiven Ausstattung wie eine gemütliche Sitzecke, Klimaanlage, Safe, Telefon, TV und Minibar. Die mit viel Liebe verteilten antiken Kunstgegenstände unterstreichen die einzigartige Atmosphäre zusätzlich.

Erstklassigen Komfort und viel Platz im separaten Wohn- und Schlafbereich bieten die acht Suiten (ca. 65 qm) des Hauses. Genießen Sie hier das leckere Frühstück im Essbereich mit schönem Ausblick auf die tropischen Gärten oder Galle Fort.

Inmitten des tropischen Gartens liegt das exklusive Garden House mit großer Privatterrasse. Die separaten Wohn- und Schlafbereiche erstrecken sich über zwei Stockwerke und bieten einen großen Essbereich. Hier umsorgt Sie Ihr persönlicher Butler rund um die Uhr und lässt keine Wünsche offen.

GalleAmangalla

KULINARISCHE GENÜSSE

Im Restaurant The Dining haben Sie eine große Auswahl aus der traditionellen Küche Sri Lankas. Imposante Kronleuchter und hohe Rundfenster begleiten den schimmernden Kerzenschein im Restaurant The Zaal, wo leichte Speisen und Snacks gereicht werden.

GalleAmangalla

ACTIVITIES & WELLNESS

Erholsame Saunagänge und wohltuende Massagen können Sie im gemütlichen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Whirlpool, Friseur und Beautycenter genießen. Eine liebevolle Kinderbetreuung ermöglicht Ihnen viele Unternehmungen und Ausflüge in die malerische Landschaft – besuchen Sie die alten Tempel, die beeindruckenden Teeplantagen und den mysteriösen Regenwald Sri Lankas. Am großen Swimmingpool spenden riesige Palmen wohltuenden Schatten, und der tropische Garten verzaubert mit seiner Farbvielfalt der exotischen Blüten und Sträucher.

GalleAmangalla

WHY WE LOVE IT

Gleich beim Betreten des Amangalla im Herzen von Galle war ich von der Schönheit, Großzügigkeit und dem historischen Charme den das Hotel ausstrahlt begeistert. Die sehr geräumigen, im Kolonialstil eingerichteten Zimmer sind farblich hervorragend auf die dunkel glänzenden Teakholzböden abgestimmt. Jede Suite verfügt über die "amanüblichen" üppig-großen und perfekt eingerichteten Badezimmer in denen man sich sofort wohlfühlt. Das Amangalla ist mit erlesenen Antiquitäten ausgestattet ohne überladen zu wirken. Im Amangalla fühlt man sich um 100 Jahre Zeit zurückversetzt ohne auf ausgezeichneten Service und absoluten Komfort verzichten zu müssen. Unbezahlbar ist auch der tägliche Afternoon Tea mit Blick über die Dächer von Galle. Das Amangalla ist wirklich ein Schmuckstück und ab jetzt mein neues Lieblingsstadthotel- einfach schön.

01_Amangalla_galla-exterior.jpg
01_Amangalla_galla-exterior.jpg
03_Amangalla_facade.jpg
03_Amangalla_facade.jpg
04_Amangalla_bedroo.jpg
04_Amangalla_bedroo.jpg
Amangalla_-Suite.jpg
Amangalla_-Suite.jpg
08_Amangalla_zaal.jpg
08_Amangalla_zaal.jpg
09_Amangalla_veranda.jpg
09_Amangalla_veranda.jpg
Amangalla_Afternoon-tea.jpg
Amangalla_Afternoon-tea.jpg
06_Amangalla_pool.jpg
06_Amangalla_pool.jpg
Amangalla_Swimming-Pool.jpg
Amangalla_Swimming-Pool.jpg
07_Amangalla_baths.jpg
07_Amangalla_baths.jpg