SCHLAFEN WIE EIN VOGEL

Fabian von Poser
Ein Artikel von
Fabian von Poser

Fabian von Poser ist Chefredakteur von „Connection to Paradise“ und seit 20 Jahren für namhafte Magazine im In- und Ausland tätig. Für seine Reportagen bereiste er fast die ganze Welt. Immer wieder zieht es ihn in die spanischsprachigen Länder. Den afrikanischen Kontinent bereiste er mehr als 50 Mal.

05.04.2019

In Laikipia, einem der bekanntesten Wildreservate Kenias, können Gäste wie ein Vogel im Nest übernachten. Das Bird Nest, das Vogelnest, in Jochen Zeitz‘ preisgekröntem Segara Retreat, thront über den Baumkronen und bietet ein grandioses 360-Grad-Panorama mit Blick auf Elefanten, Giraffen, Zebras und Co. Das von Architekt Daniel Pouzet entworfene Gebäude ist aus Holz und Baumzweigen gebaut. Die Innen-Suite bietet alles, was das Herz begehrt – inklusive voll ausgestattetem Badezimmer mit Warmwasser und Spültoilette. Abenteuerlustige Gäste genießen zum Sonnenuntergang ein Picknick-Dinner auf dem Oberdeck und schlafen unter dem funkelnden afrikanischen Sternenhimmel. Das Vogelnest bietet Platz für bis zu vier Gäste und kostet 1190 Euro pro Nacht. Voraussetzung, um eine Nacht dort zu verbringen, ist ein Mindestaufenthalt von drei Nächten im Segera Retreat. Für Gäste, die fünf oder mehr Nächte bleiben, ist die Übernachtung im
Vogelnest kostenfrei.

www.segera.com

© Segera Retreat