ST. KITTS MIT KIDS

Traumhafte Strände, Tiere hautnah und jede Menge kleine Abenteuer: Die Karibikinseln St. Kitts und Nevis sind ein Paradies für den Urlaub mit Familie. Fünf Tipps, was Familien mit Kindern hier unternehmen können. Benjamin reißt die Augen auf. Ist das nicht Herr Nilsson, das kleine Äffchen von Pippi Langstrumpf, das da auf der Palme hockt? Nein, nicht wirklich, denn im Dickicht sitzt zwar eine Meerkatze, aber sie trägt weder Pulli noch Hose. Das braucht sie auch gar nicht, denn auf den beiden Karibikinseln St. Kitts und Nevis scheint das ganze Jahr über die Sonne. Die beiden Inseln, die gemeinsam den Inselstaat St. Kitts und Nevis bilden, gehören nicht nur zu den kleinsten Ländern der Welt. Sie sind mit ihren leicht abfallenden Stränden und der bunten Tierwelt auch ein Paradies für den Urlaub mit Kindern. Viele Hotels organisieren zudem spannende Programme für die Kleinen. Fünf Tipps, warum St. Kitts und Nevis für den Urlaub mit Kids ideal sind.

Saskia Engelhardt
Ihr Reisedesigner: Saskia Engelhardt

Saskia Engelhardt hat zehn Jahre für die Reise- und Beilagenredaktion der "Süddeutschen Zeitung" gearbeitet. Zu ihren Spezialgebieten zählen Genuss- und Outdoor-Themen sowie Italien. Heute lebt sie mit ihrem Mann und drei Kindern am Gardasee.

Reisedesigner Telefon +49 (0)89 90 77 88 99
Reisedesigner E-Mail info@designreisen.de

Traumhafte Strände, Tiere hautnah und jede Menge kleine Abenteuer: Die Karibikinseln St. Kitts und Nevis sind ein Paradies für den Urlaub mit Familie. Fünf Tipps, was Familien mit Kindern hier unternehmen können.

Benjamin reißt die Augen auf. Ist das nicht Herr Nilsson, das kleine Äffchen von Pippi Langstrumpf, das da auf der Palme hockt? Nein, nicht wirklich, denn im Dickicht sitzt zwar eine Meerkatze, aber sie trägt weder Pulli noch Hose. Das braucht sie auch gar nicht, denn auf den beiden Karibikinseln St. Kitts und Nevis scheint das ganze Jahr über die Sonne. Die beiden Inseln, die gemeinsam den Inselstaat St. Kitts und Nevis bilden, gehören nicht nur zu den kleinsten Ländern der Welt. Sie sind mit ihren leicht abfallenden Stränden und der bunten Tierwelt auch ein Paradies für den Urlaub mit Kindern. Viele Hotels organisieren zudem spannende Programme für die Kleinen. Fünf Tipps, warum St. Kitts und Nevis für den Urlaub mit Kids ideal sind.

© Kitts BrandCenter

SCHILDKRÖTENSCHUTZ MIT KIDS AUF NEVIS

Der Mond steht hell über dem Lover’s Beach. Im Mondlicht tanzen sieben Schatten über den Sand. Plötzlich hält einer inne. Der Mann winkt die anderen zu sich. Er deutet auf eine Mulde im Sand, aus der gerade zehn kleine grüne Meeresschildkröten in Richtung Wasser krabbeln. Jedes Jahr im Sommer organisiert das Four Seasons Resort bei Charlestown auf Nevis gemeinsam mit der örtlichen Tierschutz-Organisation The Nevis Turtle Group nächtliche Exkursionen, bei denen Wissenschaftler und Freizeitwissenschaftler das Schlüpfen der Kleinen überwachen. Wer Glück hat, der kann sogar beim Vermessen der Babyschildkröten helfen.

© Kitts BrandCenter

SCHWIMMEN MIT DELFINEN AUF ST. KITTS

Mit fragendem Blick dreht sich die kleine Emily zu ihrer Mutter um. Dann sieht sie den grauen Schatten. Sie taucht unter und streckt die Hand aus. Für einen Augenblick berührt der Delfin sie. Ganz vorsichtig streichelt Emily das Tier, dann legt sie sogar ihren Kopf auf seinen Rücken. „Mama, die Haut ist ja ganz glatt“, ruft sie. Als sich der Delfin gerade wieder entfernen will, macht Emily zwei kräftige Züge und schwimmt neben dem Tier her, genauso wie es ihr der Anleiter von Dolphin Discovery erklärt hatte. Schließlich fasst Emily die Finne und lässt sich von dem Tier einige Sekunden durchs Wasser ziehen. Auf St. Kitts können Kids nicht nur mit freilebenden Delfinen schwimmen, sondern sie auch anfassen, und beide – Mensch und Tier – scheinen Spaß daran zu haben.

PIRATENFESTUNG AUF ST. KITTS

24 riesige Kanonen thronen auf der Festung Brimstone Hill bei Sandy Point auf St. Kitts. Nicht nur den Kids wird hier oben schnell klar, dass unten bestimmt nie ein Pirat unbeobachtet an Land gegangen ist. Heute sind es weniger Angreifer, die hier landen, sondern vor allem Touristen. Viele tausend Besucher erklimmen jedes Jahr den 200 Meter hohen Vulkanhügel, der seit 1999 zum Welterbe der Unesco gehört. Darunter sind auch viele Familien, denn oben kommt richtiges „Fluch der Karibik“-Flair auf. Das Fort wurde 1690 von den Briten erbaut und war in der Folgezeit immer wieder Schauplatz heftiger Auseinandersetzungen zwischen Briten und Franzosen, die um die Vorherrschaft in der Karibik rangen. Tipp für Kids: Die Waffenkammer finden alle so richtig cool!

© Kitts Brimstone HIll BrandCenter

© Kitts Brimstone HIll BrandCenter

AM STAHLSEIL DURCH
DEN DSCHUNGEL AUF ST. KITTS

Der Fahrtwind wirbelt ins Gesicht. Das Herz pocht in der Brust. Die Seilrutsche saust über den Dschungel. Der Ausblick auf das saftiggrüne Dach des Regenwaldes wäre von hier oben großartig. Doch anstatt dieses Panorama zu genießen rauschen wir mit voller Geschwindigkeit daran vorbei. Ziplining heißt das Abenteuer, das das Unternehmen Sky Safari auf St. Kitts anbietet. Die Kinder haben Spaß daran, die Erwachsenen ebenso. Angeboten werden verschiedene Touren auf insgesamt fünf Seil-Parcours. Am höchsten Punkt schwebt man dabei stolze 76 Meter über dem Boden.

© Kitts Zipline BrandCenter

OFF-ROAD-ABENTEUER AUF NEVIS

„Da drüben lang“, ruft der zehnjährige Jens seinem Vater zu und deutet auf eine schlammige Piste. Mit beiden Händen klammert er sich am Gestänge des Geländewagens fest, dann schaukelt der Vater über den Morast. Der Wagen ächzt, Jens hüpft auf dem Sitz mal nach links, mal nach rechts. Wild führt die Spur durch die einsamen Zuckerrohrplantagen der Insel. Am Horizont erhebt sich mächtig der Mount Nevis. Verschiedene Anbieter vermieten geländegängige Fahrzeuge und bieten spannende Off-Road-Touren für Groß und Klein an. Bei Funky Monkey Tours zum Beispiel gibt es zweimal täglich geführte 4×4-Ausflüge, bei denen jeder im eigenen Wagen fährt. Man kann aber auch alleine losziehen.

© KItts BrandCenter