Akagera National Park -
Magashi Camp

Beschreibung
Lage
Zimmerkategorien
Kulinarische Genüsse
Activities & Wellness
Bildergalerie

Beschreibung

SAFARI MEETS LUXURY

Sie lieben Tiere, das Abenteuer und die völlige Abgeschiedenheit? – Dann schauen Sie doch im Magashi Camp in der nordöstlichsten Ecke des Akagera Nationalparks vorbei. Denn hier begegnen Sie den exotischsten und mitunter ganz seltenen Tieren auf abenteuerlichen Game Drives und Safaris und neigt sich der Tag dem Ende zu oder wollen Sie einfach mal die Füße hochlegen, bieten sich hierfür der Pool und die luxuriösen Zelte ideal an.

Lage

Das Magashi Camp befindet sich in der nordöstlichsten Ecke des Akagera Nationalparks und bietet einen traumhaften Blick auf den weiten Rwanyakazinga-See. Das Camp erreichen Sie mit dem Auto in ca. 3 Stunden von Kigali aus.

Show in Google Maps

Zimmerkategorien

Im Magashi Camp erwarten Sie insgesamt 6 luftige Zelte (maximal 12 Gäste und das auf einer 100.000 Hektar großen Fläche – Sie lesen also schon: Das Wort Abgeschiedenheit wird sehr großgeschrieben!), die Ihnen einen traumhaften Blick auf den Rwanyakazinga-See bescheren. Das Interior strahlt das traditionelle Flair der rwandischen Kultur aus und repräsentiert zudem auch die Elemente des Canvas-Stils. Den erholsamen Schlaf finden Sie entweder in zwei Einzelbetten, die sich zu einem King-Size-Bett kombinieren lassen oder in zwei Dreiviertelbetten. Ein voll ausgestattetes Bad ist ebenfalls in jedes Zelt integriert.

Kulinarische Genüsse

Das Camp beinhaltet einen geräumigen Essbereich, eine gemütliche Lounge und eine Bar im Hauptbereich auf einem erhöhten Deck. Dort können Sie gegrilltes Fleisch verschiedenster Tiere auf dem Gaumen zergehen lassen und nebenbei den Rufen der exotischen Fauna lauschen.

Activities & Wellness

Rauf auf den Jeep und los geht das Abenteuer Ihres Lebens! Pirschen Sie sich an die seltenen afrikanischen Antilopen heran, die auch Sitatunga genannt werden und die es nur hier gibt. Mehr als 520 verschiedene Vogelarten stimmen hier zu regelrechten Orchestern an und auch die Löwen und Spitzmaulhörner sind nach 20 Jahren zurückgekehrt und haben sich wieder in die Gesetze dieser unberührten und wilden Savanne eingelebt. Somit sind die Big Five auch hier wieder vollzählig, zu denen zudem noch Büffel, Leopard und Elefant zählen. Wer lieber die Bewohner im Wasser kennenlernen will, kann mit den privaten Guides zu einer Expedition am Rwanyakazinga-See aufbrechen, denn diese Gegend ist unter anderem auch für eine der höchsten Hippodichten der ganzen weiten Welt bekannt. Große Krokodile reißen am See gerne ihre Mäuler auf und Anglerfans kommen beim Fangen und Freilassen der unterschiedlichsten Fischarten voll auf ihre Kosten. Brauchen Sie einmal einen Tag Abstand von der Fauna und Wildnis, können Sie auch im Hauptbereich einen entspannten Tag am Pool und auf dem Sonnendeck verbringen.

Derya Sinecek
Ihre Reisedesignerin
Derya Sinecek

Ich kenne die Destination und die Hotels persönlich. Gerne unterstütze ich Sie dabei Ihre ganz persönliche Traumreise zusammenzustellen.

dr_loading_spinner Created with Sketch. loading