SEVERIN*S RESORT & SPA, SYLT

UNDERSTATEMENT AM WATTENMEER
Carolin Fried
Ein Artikel von
Carolin Fried

Carolin Fried schreibt seit rund 25 Jahren für Magazine, Blogs und Websites. Ihre Lieblingsthemen sind München und Menschen, Wellness, Food und Reisen. Dafür ist sie gern unterwegs und immer möglichst nah dran am Geschehen. So findet sie immer die richtigen Worte und verwandelt auch trockene Tatsachen in schöne Geschichten.

03.05.2019

Dreimal tief die mineralhaltige Nordseeluft eingeatmet und sofort ist da dieses Gefühl von Gesundheit und Reinheit. Der Blick schweift über die schöne Anlage mit den Reetdach-Häusern. In Gedanken arbeiten die Beine schon auf dem Cross-Trainer. Und das Glas Champagner unter Obstbäumen ist herrlich. Ankommen, wohlfühlen, ganz genau wissen, dass man nicht irgendwo auf der Welt ist, sondern auf Sylt. So ist das im Severin*s.

Das Severin*s Resort & Spa ist im typischen, gediegenen Sylter Stil gestaltet, liegt im Herzen der Insel und direkt am Wattenmeer.

Schlichter Luxus im 5-Sterne Luxushotel Severin*s auf der Nordseeinsel Sylt.

Im 2.000 qm großen Spa hat man die Wahl: Schwimmbad, Fitnessstudio, Massage, Sauna, Hamam, Beauty-Behandlungen, verschiedene Kurse.

Das 5-Sterne Luxushotel Severin*s gehört zu den führenden Resorts im deutschsprachigen Raum und schafft, was andere gern kommunizieren, dann aber doch nicht so ganz hinbekommen: den Stil der Insel luxuriös und zeitgemäß aufzupeppen und dabei trotzdem nicht überkandidelt rüberzukommen. So wohnt man sehr gemütlich in modernem Ambiente – 62 Zimmer gibt es, 27 Apartments und private Villen für Familien – und fühlt sich wohl zwischen den eleganten Möbeln, edlen Stoffen und friesischen Akzenten. Besonders gediegen sind die Spa Suiten auf 90 qm und über zwei Etagen, mit eigener Terrasse und Strandkorb, privater finnischer Sauna und direktem Zugang zum Spa-Bereich. In den Bademantel kuscheln also und eintauchen in eine 2000 qm große Wellnesswelt. Die Cardio im „Techno-Gym“ trainieren, Yoga-, Qi Gong-, Pilates- und Meditationskurse besuchen, auf den Personal Trainer hören, nach einer BEWEI-Behandlung jünger und straffer aussehen, in einer der Themensaunen schwitzen, im orientalischen Hammam geschrubbt werden, im Schwimmbad unterm Glasdach plantschen. Und oft raus an die frische Luft! Zum Nordic Walking vielleicht oder zur energetischen Klimawanderung.

SRS_Haus-Severins_Terrasse_und_Garten_c_Tom_Kohler.jpg-beitrag

Wer von den Freunden oder aus der Familie darf im Strandkorb Platz nehmen? Mehr Sylter Feeling als im Garten einer der Villen geht kaum.

SRS_Maisonette_Family_Master__Axel_Steinbach__2_.jpg-beitrag

Jedes Zimmer und jede Suite ist liebevoll gestaltet und lädt mit warmen Farben und gediegenem Komfort zum Wohlfühlen ein.

Kulinarisch gehört das Restaurant Tipken’s zu den ganz Großen. Auch Nicht-Hausgäste lassen sich gern von der fine und casual Küche verwöhnen. Zum Aperitiv oder Absacker trifft man sich gern an der Bar, traditionelle Küche mit dem gewissen Etwas gibt es im Restaurant Hoog. Im Severin*s kann man auch gut Familienfeste feiern. Oder Geburtstage oder eine unvergessliche Hochzeit. Oder die Tagung oder das Firmenevent abhalten. Die Arrangements sind professionell und liebevoll. Es fehlt an nichts. Und eigentlich sollte man mit dem Fahrrad anreisen, um die einzigartige Lage des Hotels wertschätzen zu können. Am Grünen Kliff entlang strampeln und diese weiten Blicke aufs Watt genießen. Durchs idyllische Keitum hindurch, das sich „Kapitänsdorf“ nennt, und ein nobler Ort im Herzen von Sylt ist. Ein Nistplatz in 1A-Lage für private Reetdachvillen und Fashion-Stores mit exklusiven Labels. Selbstverständlich unter diesen charakteristischen mit trockenem Schilfrohr gedeckten Dächern im Stil der Insel. Understatement eben. Luxus, den man sich gerne gönnt, aber nicht protzig zur Schau stellen muss.

Tipkens Gute Stube: Zwei Restaurants gibt es im Severin*s. Durchs Tipken’s weht der Duft der großen weiten Welt, im Hoog geben traditionelle Produkte den Ton an.

Weitere Informationen und Eindrücke zum Resort finden Sie auf DESIGNREISEN.de unter diesem Link.